News

6. Wahlstedt Junior-Future

Ein erfolgreiches junges Doppel

Xenia Jeromin (Wilhelmshavener THC) und Leonie Müller (TV Metjendorf) gewannen die Doppelkonkurrenz der Tennis Europe Junior Tour in Wahlstedt und spielen sich sensationell durch das starke Feld der Altersklasse U 12.

Im Einzel des mit 57 Teilnehmerinnen stark besetzten Feldes war für beide in der zweiten Runde Schluss. Von da an konnten sie sich auf das Doppel konzentrieren.

26 Doppelpaarungen hatten gemeldet. Nach einer kampflos gewonnenen ersten Begegnung trafen Xenia und Leonie auf die Paarung Warda Ait el Bachir/Evelina Teeuwen aus den Niederlanden. Mit 6:4, 6:0 machten beide den Weg ins Viertelfinale frei, in dem sie der deutschen Paarung Mandy Barth/Louisa Völz gegenüber standen. Nach einem kräftezehrenden und spannenden Spiel konnten sie sich mit 7:6(3), 6:4 für das Halbfinale qualifizieren. Ihre dortigen Gegnerinnen Martina Markov/Sarah Müller, ebenfalls aus Deutschland, hatten in ihrer zweiten Runde die favorisierte Paarung Floor Lissone/Sarah van Emst (Niederlande) deutlich mit 6:2, 6:3 aus dem Wettbewerb werfen können. Xenia und Leonie ließen sich jedoch davon nicht beeindrucken und schafften mit 6:4, 6:4 den Sprung ins Finale.

Gegnerinnen dort waren die beiden Belgierinnen Kaat Coppez/Sofia Costoulas. Und es kostete unsere Spielerinnen viel Konzentration, Kraft und ein wenig Glück, um sich mit 7:6(4), 7:6(3) den wertvollen Turniertitel zu sichern.

Hergen Spark

Bildunterschrift: Freuten sich sehr über den Erfolg: Xenia Jeromin und Leonie Müller (v.l.)

Foto: Jörn Boller