News

Regionsmeisterschaft Damen, Herren und Altersklassen

OTeV dominiert Herrenkonkurrenz

24 Teilnehmer bei den Herren und Damen kämpften in der Kategorie A 7 um Ranglistenpunkte und eine Preisgeld von insgesamt 500 EUR. In den Altersklassen Damen 30 und Herren 30-50 lagen 30 Meldungen vor. Alle geplanten Konkurrenzen wurden einschließlich Nebenrunden und Spiel um Platz drei ausgetragen.

Das Sportwarte-Team mit Jochen und Michael Koberg sowie Marcel Haritz, unterstützt von David Padlo, hatte, wie schon im vergangenen Sommer, die Meisterschaft zentral nach Oldenburg vergeben. Und so konnten zahlreiche Zuschauer sowohl im Ballhaus Oldenburg als auch im Tenniscenter Ofenerdiek guten und spannenden Tennissport verfolgen.

Leider wurde das 8er-Feld der Damen durch krankheits- und verletzungsbedingte Ausfälle reduziert und so kam es zu der erwarteten Finalbegegnung zwischen den beiden Youngsters Xenia Jeromin und Leonie Müller (beide SVE Wiefelstede), in dem sich Jeromin knapp mit 7:5, 6:4 behaupten konnte. Dritte wurde Lara Stamereilers (Oldenburger TeV) vor Jette Weigel (TC Edewecht).

Das 16er-Feld der Herren wurde sowohl von den Meldungen her als auch von den Ergebnissen dominiert durch Spieler des Oldenburger TeV. Im Halbfinale trafen sich Favorit Gian-Luca Blöcker, die Nummer zwei Jan Heine, der Dritte der Setzliste Lennard Zumbrock und der ungesetzte Niklas Brandes nach seinem knappen Sieg gegen seinen Vereinskollegen und an Nummer vier gesetzten Sebastian Strehle mit 7:6, 3:6, 10: 8. Die Finalteilnahme sicherten sich Blöcker mit 6:4, 6:7, 10:2 gegen Zumbrock und Heine mit einem Abbruchsieg gegen Brandes wegen einer Fußverletzung, die dieser sich im Spiel gegen Strehle zugezogen hatte. Dritter wurde Zumbrock; die Nebenrunde sicherte sich Lion Hölzel (Wilhelmshavener THC) mit 6:4, 6:4 gegen Marc-Lennart Harms (TV Varel), Platz drei ging kampflos an Fabio Jochens (TK Nordenham).

Den Titel bei den Damen 30 gewann die Nummer zwei der Setzliste Dorothee Wallas (TC BW Oldenburg) mit 6:2, 6:1 gegen Favoritin Christina Lohner (MTV Jever) und Andrea Bergmann-Weber sicherte sich die Nebenrunde mit 6:4, 6:3 gegen Dorit Böschen (Oldenburger TB).

In der Konkurrenz Herren 30 spielte gab es mit dem Spieler Christian Horst (TC Oldenburg-Süd) einen Überraschungsfinalisten. In einem engen Endspiel unterlag er nur knapp mit 1:6, 6:4, 5:10 seinem Vereinskollegen Sebastian Dettenberg. Ebenfalls eng ging es im Spiel um Platz drei zu, das auch im Match-Tiebreak entschieden wurde: Kai-Hendrik Grote (TC BW Oldenburg) gewann mit 6:4, 4:6, 10:8 gegen Tim Dust (GVO Oldenburg); die Nebenrunde gewann Jan-Bastian Buck (TC Oldenburg-Süd) mit 4:6, 6:3, 10:8 gegen Christoph Wagner (Huder TV).

Bei den Herren 40 wurde der Überraschungsspieler Timo Droste (Huder TV) erst im Matchtiebreak des Finales gegen Meik Haste (TV GW Bad Zwischenahn gestoppt. Droste hatte schon das Halbfinale gegen den an Nummer eins gesetzten Arne Blume (Wardenburger TC) im Matchtiebreak mit 6:4, 4:6, 10:7 gewonnen. Blume sicherte dann deutlich das kleine Finale gegen Michael Bruns (TV Metjendorf). Die Nebenrunde gewann Bayram Kaya (Westersteder TV) gegen Jörg Harms (TV Metjendorf).

Olaf Hemker (Oldenburger TeV) ist neuer Titelträger der Herren 50. Er setzte sich im Finale mit 6:4, 2:6, 10:2 gegen Andreas Trost (TC Edewecht) durch. Dritter wurde ohne Spiel Tim Isermann (Westersteder TV); die Nebenrunde gewann Oliver Majer (TV Metjendorf) vor Gerd Reimers (Blexer TB).

Die Turnierleitung war ist mit den Meldezahlen und dem Verlauf der Meisterschaft sehr zufrieden. Gleichzeitig bedankt sie sich bei den Spielerinnen und Spielern für die fairen Begegnungen und positive Resonanz sowie bei den Hallenbetreibern für das Zurverfüfungstellen ihrer Hallen.

Bericht und Fotos: Hergen Spark

Fotos

Tableaus Damen u. Herren: hier

Tableaus Altersklassen: hier